Mit der Zeit sammelt sich recht viel Zubehör rund um das Brot backen an. Welches Zubehör ich für unsinnig und welches für sinnvoll halte erfährst du in diesem Artikel.

Natürlich benötigt man nicht das gesamte Brotbackzubehör jedes Mal. Die Anzahl des Zubehörs ist sehr stark von dem Rezept und der Zubereitung abhängig. Ein Beispiel: Man kann nahezu jedes Brot im Topf backen, ich bin auch ein sehr großer Freund davon, aber man muss das nicht machen. Genauso gut könnte ich das Brot von Hand schwaden. Wiederrum das gleiche Brot, kann ich in einer Brotbackform in den Ofen geben, aber ich könnte es ebenfalls auf dem Brotbackstein frei geschoben backen.

Wie man sieht, es gibt unendlich viele Varianten. Am Ende kommt es auf die eigenen Gegebenheiten und den Geschmack an. Ich möchte das Zubehör einteilen in: Essentiell, Nice-To-Have und weniger notwendig.

Übersicht

die Auflistung stellt keine Reihenfolge da. Ich werde in einem kurzen Absatz auf das Zubehör eingehen:

Essentiell

Nice-to-have

Weniger notwenig

Das ist aktuell so ziemlich alles was sich nach zwei Jahren angesammelt hat. Zwischendrin hatte ich bestimmt noch mal hier und da eine Kleinigkeit, die ich nicht weiter aufgeführt habe. Ich muss auch dazu sagen, dass ich fast alles sehr regelmäßig verwende und das Brotbackzubehör nicht nur in der Ecke einstaubt.

Wichtig ist einfach die Freude am Backen und die Lust neue Methoden und Rezepte auszuprobieren.

Teigschaber / Teigspatel

Der Teigschaber von Zwilling hat einen massiven Griff aus rostfreiem Edelstahl und einen elastischen und hitzebeständigen Schaber aus Silikon

Insgesamt sollte ein guter Silikonschaber in keiner Küchen fehlen. Beim Kuchen, beim Brot oder auch in der Pfanne – dieses Zubehörteil ist universal einsetzbar. Oft sehe ich ich auch 3er oder 5er Sets. Das halte ich für weniger sinnvoll, dann lieber einen Teigschaber von guter Qualität den man aber für alles einsetzen kann. Man sollte darauf achten, dass dieser hitzebeständig ist. Dann sollte der Schaber nicht zu flexibel sein. Lieber ist die Spitze etwas inflexibler und fester.

Teigkarte

Die Teigkarte von Gimars besteht aus Edelstahl und lässt sich aufgrund des ergonomisch geformten Griffs sehr gut halten

Die Teigkarte gibt es in zwei Varianten. Eine flexible Plastik-Teigkarte und eine feste aus Metall mit stabiler Kante zum Schneiden. Die Teigkarte, gerade die flexible, ist eins der essenziellen Ausrüstungsgegenstände die man zum Brot backen benötigt. Zum einen dient die Teigkarte zum einfachen Entnehmen des Teiges aus der Rührschüssel und zum anderen kann man damit den Teig in Stücke teile. Was macht die Teigkarte beim Brotteig nun so viel besser als ein Teigschaber? Der Stiel beim Teigschaber ist für Kuchenteig sehr angenehm, dieser ist deutlich flüssiger und leichter. Brotteige sind fest und schwer. Da ist der Hebel des Teigschabers etwas ungünstig. Die Teigkarte hingegen wirkt wie eine praktische Verlängerung der Hand. Man hat damit eine sehr gute Kontrolle. Aus diesen Gründen und da das Produkt bereits für unter einen Euro zu haben ist, sollte die Teigkarte in keiner Brotstube fehlen.

Brotzutaten (Mehl, Wasser, Salz, Hefe)

Ohne Zutaten gibts selbstverständlich kein Brot. Aber auch hier gibt es einige Unterschiede. Wir haben bereits über gesunde Mehle und Mehltypen geschrieben. Auch muss es in meinen Augen nicht immer das Produkt aus dem Discounter sein. Sofern möglich, gibt es viele regionale Mehle. Diese verwende ich sehr gerne. Wasser und Salz sind soweit klar. Aber bei der Hefe scheiden sich schon wieder die Geister. Es gibt Frischhefe, Trockenhefe – beides als Bio-Varinate , man kann Hefewasser selber herstellen und sogar auf die Hefe verzichten.

Handmixer

Ein Handmixer ist sehr praktisch und gerade beim Kuchenteig unverzichtbar. Auch beim Brotteig kneten, kann der Handmixer helfen. Hier kommen einfache Geräte aber schnell an ihre Grenzen. Einerseits schaffen es manche Geräte von der Leistung nicht mehr, andererseits fehlt die Ausdauer. Denn Brotteig muss zum Teil über mehrere Minuten geknetet werden. Das kann nicht jeder Handmixer.

Küchenmaschine

In meiner Küche ist die Küchenmaschine das Herzstück der “Brotproduktion” ich möchte nicht auf sie verzichten. Wir haben mittlerweile über 10 Küchenmaschinen im Test ausgiebig geprüft und alles auf der Website dokumentiert. Ich selbst setzte die Kenwood Chef Elite seit mehr als 2 Jahren ein und bin weiterhin begeistert.
Auch auf unserem YouTube Kanal gibt es sehr viele Video zu diesem Thema.

Dauerbackpapier

Die iheyfill BBQ Grillmatte ist auch perfekt fürs Backen geeignet

In unserem Dauerbackpapier Test haben wir bereits verschiedene Produkte und Kategorien miteinander verglichen. Meiner Meinung nach, gibt es zwei große Vorteile von Dauerbackpapier. In der Regel ist das umweltfreundliche Backpapier bis 250°C zugelassen. Herkömmliches Backpapier hingegen nur bis 220°C – danach wird dieses spröde und fällt quasi in sich zusammen. Dazu kommt natürlich noch der Aspekt dass man es wiederverwenden kann. So lässt sich im Jahr einiges sparen und die Reinigung ist kinderleicht. Ich habe meist kaum Rückstände beim Brotbacken, so dass ich das Dauerbackpapier nur einmal abwischen muss.

Gärkorb / Gärkörbchen / Brotkorb

Die Gärkörbchen aus Peddigrohr von riijk gibt es in verschiedenen Größen und Formen

Es gibt sie in sehr vielen unterschiedlichen Ausführungen, Größen, Farben und Formen. Wäre das nicht schon genug, gibt es auch noch verschiedene Materialien. In der Regel besteht ein Gärkorb aus Peddigrohr, Holzschliff oder Kunststoff. Ich verwende meist welche aus Peddingrohr und bin damit sehr zufrieden. Man nutzt die Körbchen für die Stückgare. Zum einen kann die Feuchtigkeit so gut reguliert werden und zum anderen bleibt der Teigling in seiner Form. Oben drauf gibt es noch eine Verzierung der Oberfläche. Ich nutze sowohl runde, als auch längliche Gärkörbe. Man sollte die Größe an sein Brotwunschgewicht anpassen. Ich finde drei verschiedene Größen optimal. So hat man immer das passende zur Hand.

Ofenhandschuhe / Topflappen

Die Ofenhandschuhe von esonmus bestehen aus Baumwolle und hitzebeständigem Silikon und werden direkt mit den passenden Topflappen geliefert.

Diese dürfen auf gar keinen Fall fehlen und müssen bei mir auch qualitativ hochwertig sein. Wichtig ist, dass die Ofenhandschuhe sehr hitzebeständig sind. Zum Beginn hatte ich 0815 Handschuhe und konnte das heiße Blech nur wenige Sekunden festhalten. Beim Brotbacken kommen in der Regel höhere Temperaturen zum Einsatz als beim Kuchenbacken oder normalen Kochen. Dieser Unterschied ist nicht zu unterschätzen.

Bäckerleinen 

Das Backtuch von Gastrodock besteht aus unbehandelten natürlichen Leinen und hat einen gummierten Ausfranzschutz.

Bäckerleinen werden sehr häufig beim Backen von Baguettes verwendet, zur Unterstützung bei der Stückgare. Ich verwende das Bäckerleinen aber auch sehr gerne bei Brötchen. Es handelt sich dabei um einen groben naturbelassenen Leinenstoff. Dort werden die fertig geformten Teiglinge hineingelegt. Durch die Festigkeit des Stoffes, kann ich richtige Bahnen legen und das Brot/ die Brötchen bleiben in Form.

Sprühflasche

Die Fripac-Medis H2O-Wasser-Sprühflasche besteht aus Aluminium und hat eine individuell einstellbare Spritzdüse

Was soll ich zur Sprühflasche schreiben? Außer dass es wichtig ist eine zu haben. Ich hasse nichts mehr als das Brot mit Wasser einzupinseln. Das ist viel zu aufwändig und unschön. Zum benetzen mit Wasser bedarf es eine Sprühflasche. Wichtig ist mir, dass diese auch gut sprüht und nicht nur Luft zieht. Des Weiterem muss darauf geachtet werden, dass die Sprühflasche lebensmittelecht ist. Ich empfehle auch vorher einmal dran zu riechen ob es einen unangenehmen Plastikgeruch gibt – dann die Finger davon lassen und zu einem hochwertigerem Modell greifen. Diese sind aber ebenfalls für wenige Euros zu erhalten.

Backmatte

Die Silikon-Backmatte von Nifogo ist ideal zum Kneten und Ausrollen von Teigen geeignet.

Eine Backmatte ist meistens aus Silikon und soll mit einer Antihaftwirkung glänzen. Zusätzlich sind oftmals noch verschiedene Formen und längen aufgedruckt. Das dient zur Orientierung beim Formen der Teigwaren. Gerade auch beim Kuchenbacken kommen die Backmatten oft zum Einsatz. In unserem Backmatten Test haben wir bereits viele Modelle miteinander verglichen. Oft wird auch Dauerbackpapier als Äquivalent benutzt. Das können wir nicht ganz nachvollziehen. Insgesamt ist die Backmatte durchaus sinnvoll. Denn auch das Aufräumen gelingt mit Hilfe der Matte deutlich schneller.

Brotbackstein / Pizzastein

Unser Favorit ist der Pimotti Pizzastein aus Schamott (unten)

Brot- bzw. Pizzasteine können aus Cordierit, Lavastein oder auch Granit hergestellt werden. Es sind Steinplatte die eine Höhe von 1-8cm besitzen und im Ofen mit aufgewärmt werden. Sie leiten die Wärme sehr gut und können Feuchtigkeit aufnehmen bzw. abgeben. Durch diesen Effekt bekommen Pizza und Brot eine viel festere und aromatischere Kruste. Zusätzlich speichern die Steine noch die Hitze, so dass diese auch nicht so schnell beim öffnen des Ofens verloren geht.
Wir haben für euch die verschiedenen Pizzasteine getestet.

Brotbackform

Die emaillierte Gusseisen-Backform von Wees ist nicht nur bestens zum Brotbacken geeignet. Die robuste Form eignet sich auch für Kuchen und Aufläufe.

Brotbackformen sind sehr praktisch. Gerade zum Anfang gelingt Brot viel leichter wenn man sie zur Hilfe nimmt. Auch hier gibt es wieder eine große Auswahl an Formen und Materialien. Ich finde die Formen aus Metall viel besser als ihr Pendant aus Silikon. Dabei sollte man immer auf eine passende Größe achten. Ich habe eine Brotbackform für ca. 800g Mehl und eine für 250g Mehl. Mit dieser Kombination bin ich auch sehr zufrieden.

Pizzaschaufel / Brotschaufel

Pizzaschaufeln aus Holz sind robust und lebensmittelecht

Eine Pizza- bzw. Brotschaufel kam bei mir erst recht spät zum Einsatz. Mittlerweile nutze ich dieses Brotbackzubehör sehr regelmäßig. Bei den Steinen aus dem Pizzastein Test waren mehrere ganz einfache um preiswerte Pizzaschaufeln aus Sperrholz im Set enthalten. Diese haben zwei Nachteile: Einerseits verschmutzt das Holz schnell und lässt sich nicht gründlich reinigen, anderseits ist der Stil der Schaufel, bedingt durch das weiche Material, zu kurz. So dass man immer dazu geneigt ist, sich die Finger zu verbrennen. Ich habe mir daraufhin ein etwas besseres Modell aus Metall zugelegt. Damit bin ich auch nach wie vor sehr zu frieden.

Teigroller

Mit der grifflosen Teigrolle aus Silikon und Edelstahl von TreeBox lassen sich Teige ohne Kleben ausrollen.

In unserem Teigroller Test haben wir viele verschiedene Materialien und Formen ausprobiert. Einen ganz eindeutigen Gewinner gibt es dabei nicht. Insgesamt konnte uns aber ein Modell überzeugen, das auch mit Ecken und Kanten zurecht kommt. Es ist eine glatte Teigrolle aus Silikon ohne Griffe. Das klassische Nudelholz konnte mich nicht mehr ganz überzeugen.

Brotbeutel

Die Brotbeutel von Natürlich Hanf gibt es im praktischen 3er Set

Ob zum transportieren oder Lagern: Brotbeutel sind nachhaltig und praktisch. Daher haben wir bei unserem Brotbeutel Test 3 verschiedene Produkte unter die Lupe genommen. Mit dabei sind Beutel aus Leinen, Hanf und Baumwolle. Viele der Brotbeutel gibt es in unterschiedlichen Größen. Ich nutze eigentlich nur einen sehr großen, zum Lagern und zum anderen einen kleinen, für das Transportieren von Brot.

Feinwaage

feinwaage
Die digitale Feinwaage von Foraco misst präzise auf bis zu 0,01g.

Nicht nur bei Diamanten-Händlern und fragwürdigen Geschäften beliebt. Feinwaagen sind beim Brot backen ebenfalls sehr wichtig. Möchte ich Hefe, Salz oder Gewürze wirklich genau abwiegen, ist die Feinwaagen die erste Wahl. Denn manchmal kann 0,5g Abweichung schon einen zweistelligen Prozentbetrag Abweichung bedeuten. Wer reproduzierbare gleichmäßig gute Ergebnisse erzielen möchte, sollte mit dem Gedanken spielen sich eine Feinwaage zuzulegen. Meist haben diese Waagen ein viel geringeres maximal mögliches Gewicht, dafür messen sie aber deutlich genauer als eine normale Küchenwaage. Feinwaagen sind für unter 10€ erhältlich.

Küchenwaage

Die digitale Küchenwaage von Soehnle hat eine hohe Tragfähigkeit und ist daher auch für große Teigmengen geeignet.

Warum ist Brot backen in Deutschland so beliebt und für seine vielen Brotsorten so berühmt? Weil es Gründlichkeit, Ordnung und Genauigkeit bedarf. Daher darf in keiner Hobby-Bäckerstube eine gute Küchenwaage fehlen. Beim Kuchenbacken kann man teilweise noch mit Tassen- und Löffelangaben sehr gute Ergebnisse erzielen. Beim Brot backen hingehen sollte man etwas genauer arbeiten. Mir sind folgende Punkte bei einer Küchenwaage wichtig:

  • nicht träge
  • 1g genau
  • große Auflagefläche

Bratenthermometer

Bei dem Burnhard Funk Grillthermometer kann man bis zu 3 Messfühler parallel anschließen.

Ich habe immer wieder neue Rezepte ausprobiert und war mir nicht sicher wie lange das Brot im Ofen benötigt. Daher habe ich zu einem Bratenthermometer gegriffen und das Brot aus dem Ofen genommen wenn die Kerntemperatur 96°C erreicht hat. Der Bratenthermometer Test ist einer der ältesten die wir je durchgeführt haben. Den Artikel haben wir aber ständig aktualisiert und weiter ausgebaut.

Gusseisen-Topf

Das Brot backen im Topf ist zum Beginn sehr praktisch. Die Ergebnisse sind um längen besser als ohne. Gerade wer das manuelle Schaden noch nicht so oft gemacht hat, kann hier erstmal ein wenig üben. Ich verwende am liebsten einen emaillierten Gusseisen-Topf.

Brotmesser

Das WMF Brotmesser  besteht aus rostfreiem, säurebeständigem Spezialklingenstahl und hat einen praktischen Wellenschliff. 

Zum Brot schneiden benötigen wir natürlich ein vernünftiges Messer mit Wellenschliff. In unserem Brotmesser Test haben wir 4 verschiedene Messer ausprobiert. Wichtig ist zum einen eine scharfe und nicht zu kurze Klinge. Diese Messer können ebenfalls sehr gut zum Einschneiden der Teiglinge verwendet werden.

Wir hoffen wir konnten etwas Licht in die Welt des Brotbackzubehörs bringen und euch helfen, das richtige Zubehör für eure eigene kleine Backstube zu finden. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top