5 Geräte von WMF, Kenwood, KitchenAid & 2x Bosch

In unserem ersten Praxistest haben wir fünf Küchenmaschinen getestet. Dabei ging es uns ausschließlich um die Rührleistung der vorgestellten Maschinen. Andere Aspekte wie separat erhältliches Zubehör haben wir im Test außer Acht gelassen.

Teil 1

Die Geräte

Diese Küchenmaschinen haben wir in dem ersten Praxistest unter die Lupe genommen:

Getestet haben wir bei allen Maschinen unter gleichen Bedingungen die folgenden Funktionen:

  • Haken einsetzen
  • Kleinen, festen Teig mit Knethaken verarbeiten
  • Große Menge festen Brotteig verarbeiten
  • Kuchenteig verarbeiten
  • Spritzsicherheit des Spritzschutzes
  • Eischnee schlagen
  • Sahne schlagen

Vorteile und Nachteile der Küchenmaschinen

Test 1: Haken einsetzen

Die Haken der WMF Profi Plus, der Kenwood Chef Elite und der KitchenAid Artisan ließen sich sehr leicht und intuitiv einsetzen. Bei den beiden Küchenmaschinen von Bosch werden die Haken diagonal eingesetzt. Das System kam uns insgesamt etwas hakeliger vor und ist weniger intuitiv. Letztlich stellt es keinen großen Nachteil dar, da das Einsetzen der Haken nach den ersten zwei oder drei Versuchen problemlos klappt. Im Verlauf des Praxistest fiel der Haken der Bosch MUM5 jedoch immer wieder aus der Verankerung heraus, was als deutlicher Nachteil gewertet werden muss.

Test 2: Kleiner, fester Teig

Im ersten Praxistest haben wir aus 200 Gramm Mehl und 150 Milliliter Wasser einen festen Teig hergestellt. Wir haben alle Maschinen mit den Zutaten befüllt, gleichzeitig eingeschaltet und dabei eine Stufe im unteren Drittel gewählt. Bei den meisten Maschinen entspricht das der Stufe 3.

Mit diesem kleinen Teig hatte keine der Maschinen ein Problem. Unsere Befürchtung, dass sich so kleine Teigmengen nicht gut kneten lassen, traf bei keiner der Maschinen zu. Allerdings mussten wir bei den beiden Maschinen von Bosch eine etwas schlechtere Knetleistung feststellen und dort hatte sich wesentlich mehr Teig an den Seiten festgesetzt. Am besten gefallen hat uns der Teig aus der Kenwood Chef Elite, gefolgt von dem Teig aus der KitchenAid Artisan. Alles in allem haben jedoch alle Küchenmaschinen einen ordentlich gekneteten Teig zustande gebracht.

Was sich eher zufällig herausstellte, da wir den Einschalter und den Hebel zum Absenken verwechselt haben, ist, dass sich die KitchenAid Artisan auch bei hochgestellten Kopf einschalten lässt. Das ist bei den anderen Maschinen aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Das muss als Nachteil für die KitchenAid-Küchenmaschine gewertet werden.

Test 3: Große Menge fester Brotteig

Im dritten Test wurde es anspruchsvoller und die Maschinen mussten eine größere Menge festen Brotteig kneten. Dazu haben wir zu dem ersten Teig einfach 1000 Gramm Mehl und 650 Milliliter Wasser hinzugefügt. Bei diesem Test konnten wir die ersten deutlichen Unterschiede feststellen. Zum einen spielt bei dieser Teigmenge die Schüsselgröße eine große Rolle. Die kleinste Schüssel mit einem Fassungsvermögen von 3,9 Litern hat die Bosch OptiMUM. Für sie war diese Teigmenge zu groß und es wurde eine Menge Mehl aus der Schüssel gewirbelt. Klarer Nachteil also für die Bosch OptiMUM, wenn darin Teigmengen von einem Kilogramm und mehr verarbeitet werden sollen. Mit 5,5 bis 4,6 Litern Fassungsvermögen hatten die anderen vier Küchenmaschinen keine Probleme mit der Mehlmenge.

Dafür konnten die beiden Küchenmaschinen von Bosch hinsichtlich der Standfestigkeit am besten überzeugen. Anders als die anderen drei Küchenmaschinen im Test sind die Bosch-Küchenmaschinen mit Saugfüßen ausgestattet. Die WMF Profi Plus ohne Saugfüße bewegte sich während des Knetens stark und musste immer wieder auf ihre Position zurückgestellt werden.

Beim Endergebnis überzeugte uns der geknetete Teig aus der KitchenAid Artisan am wenigsten. Er kletterte am Teighaken hoch und wurde nur noch in der Schüssel gedreht anstatt geknetet. Auch bei den Küchenmaschinen von WMF und Kenwood zeigte der Teig eine Tendenz zum Hochklettern, fiel jedoch immer wieder herunter und wurde trotzdem geknetet. Während die Bosch OptiMUM eine gute Knetleistung zeigte, hatte die Bosch MUM5 ein ähnliches Problem wie die KitchenAid, der Teig setzte sich am Haken fest und wurde nur noch in der Schüssel gedreht.

Test 4: Kuchenteig

Im nächsten Praxistest haben wir einen Standard-Kuchenteig aus 125 Gramm Butter, 125 Gramm Zucker, zwei Eiern, 200 Gramm Mehl und 150 Milliliter Milch hergestellt. Und dazu haben wir anstelle der Knethaken die Rührhaken in die Maschinen eingesetzt. Alle Rührhaken bestehen aus Metall, bei den Küchenmaschinen von Bosch sind sie mit Silikon überzogen. Dadurch konnten wir jedoch keinen Vorteil erkennen.

Alle fünf Küchenmaschinen haben den Kuchenteig gut verarbeitet. Am besten gefallen haben uns bei diesem Test tatsächlich die Kuchenteige aus den beiden Maschinen, die beim Brotteig weniger gut abgeschnitten haben: Den besten Kuchenteig machte die KitchenAid Artisan gefolgt von der Bosch MUM5.

Test 5: Der Spritzschutz

Als Nächstes haben wir den Spritzschutz getestet, mit dem außer der KitchenAid Artisan alle Maschinen ausgestattet sind. Dazu haben wir einen kleinen Rest Kuchenteig in der Schüssel gelassen, 1200 Milliliter Wasser hinzugefügt und die Maschinen eingeschaltet. Erstaunlicherweise spritzte die KitchenAid Artisan ohne Spritzschutz am wenigsten. Sehr stark spritzte keine der Maschinen, die meisten Spritzer kamen bei den Küchenmaschinen von Kenwood und WMF zusammen. Bei den Küchenmaschinen von Bosch spritzte es hauptsächlich durch die großen Öffnungen des Spritzschutzes, dafür ließ sich bei diesen Maschinen der Spritzschutz besonders leicht aufsetzen und erhielt besonders fest. Schwieriger liest sich der Spritzschutz der Küchenmaschine von Kenwood aufsetzen.

Test 6: Eischnee schlagen

Im vorletzten Test haben wir Eischnee geschlagen. Dazu haben wir zwei große Eier getrennt und das Eiweiß in die Schüsseln gegeben. Wir haben den Schneebesen eingesetzt und die Maschinen auf höchste Stufe gestellt. Bei diesem Test konnte uns wieder die KitchenAid Artisan Küchenmaschine überzeugen. Sie war am schnellsten fertig und schlug den Eischnee mit der schönsten und festesten Konsistenz, wie schon beim Kuchenteig gefolgt von der Bosch MUM5. Als letzte fertig waren die Küchenmaschinen von Kenwood und WMF, die uns beim Eischnee schlagen nicht überzeugen konnten. Einen schönen, festen Eischnee haben beide Maschinen in der Zeit nicht zustande gebracht. Ein Nachteil, wenn die Maschinen oft zum Kuchenbacken genutzt werden sollen.

Test 7: Sahne schlagen

Im letzten Test haben wir mit den Küchenmaschinen Sahne geschlagen. Wir haben in jede Küchenmaschine einen Becher Schlagsahne gefüllt und die höchste Stufe angeschaltet. Auch hier wieder klarer Vorteil für die KitchenAid Artisan, die Sahne war als erstes fertig und schön fest geschlagen. Ebenfalls gut geschlagen hat sich im wahrsten Sinne des Wortes wieder die Bosch MUM5. Am längsten brauchte die Küchenmaschine von Kenwood, die keine schöne feste Sahne geschlagen hat.

Zusammenfassung

Unser erster Praxistest zeigt ganz klar, dass alle getesteten Maschinen ihre Vorteile und Nachteile mitbringen. Die Küchenmaschinen WMF Profi Plus, Kenwood Chef Elite und KitchenAid Artisan sind mit einem Planetenrührwerk ausgestattet, das sich gleichzeitig gegenläufig um die eigene Achse dreht und am Schlüsselrand entlang läuft. Dadurch wird der Teig immer wieder in die Mitte der Schüssel befördert und dort zusammengeschoben. In unserem Test zeigten die Küchenmaschinen von Kenwood und WMF mit Planetenrührwerk eine gute Leistung bei festen Teigen wie Brotteig, die KitchenAid Artisan konnte bei dem festen Teig jedoch trotz Planetenrührwerk nicht überzeugen. Sie zeigte dafür ebenso wie die Bosch MUM5, die bei der großen Menge Brotteig auch nicht gut abschnitt, sehr gute Leistungen beim Kuchenteig, beim Eischnee schlagen und beim Sahne schlagen. Ein Totalausfall war keine der getesteten Küchenmaschinen, doch es kann nicht schaden, sich vor dem Kauf zu überlegen, ob die Küchenmaschine überwiegend für leichtere Kuchenteige oder schwere Brotteige zum Einsatz kommen soll. So lassen sich die Stärken der Maschinen am besten nutzen.

zurück zur Übersicht des Küchenmaschinen Tests

Letzte Aktualisierung am 7.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Scroll to Top