Sonntagsbrötchen, Semmeln, Weizenbrötchen oder Schrippe sie haben viele Namen, meinen aber das gleiche. Wir zeigen in diesem Rezept ein ganz einfache Variante dieser Brötchen. Und das Beste: ganz ohne lästiges Kneten.

Praktisches Zubehör für dieses Rezept

Rezept

Sonntagsbrötchen: Einfache Brötchen selber backen

3 from 25 votes
Rezept von Sascha Gang: FrühstückKüche: deutschSchwierigkeit: einfach
Brötchen

9

Stück
Zubereitungszeit

30

minutes
Backzeit

18

minutes

Leckere und ganz einfache Brötchen / Sonntagsbrötchen. Der Brötchenteig wird einen Abend vorher vorbereitet.

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Type 550

  • 290 ml Wasser

  • 20 ml Olivenöl

  • 10 g Salz

  • 5 g Hefe

Zubereitung

  • Alle Zutaten zu einer homogenen Masse verrühren / kneten
  • Der Teig muss jetzt über Nacht gehen. Dazu bei Raumtemperatur den Brötchenteig abgedeckt ruhen lassen.
  • 90g Teig abtrennen pro Brötchen. Aber noch nicht formen. Den portionierten Teig für 10 Minuten ruhen lassen.
  • Jetzt die Teiglinge schleifen / formen (s. Video)
  • Brötchen vor dem Backen mit Wasser besprühen.
  • 250°C Ober- Unterhitze für 17-20 Minuten. Vor dem Backen eine feuerfeste Schale mit aufwärmen. Dort wird eine halbe Tasse Wasser direkt vor dem Backen einfüllen (Vorsichtig: es entsteht Wasserdampf und man kann sich verbrühen). Der Dampf wird nach 10 Minuten Backzeit aus dem Ofen gelassen. Fertig sind die Brötchen wenn sie goldbraun sind.

Rezept Video

8 Kommentare zu „Sonntagsbrötchen: Einfache Brötchen selber backen“

  1. Hallo
    habe mir gerade das Video vom backen der Sonntagsbroetchrn angesehen, sieht alles sehr gut aus. Habe so etwas noch nie gemacht. Würde das aber gerne ausprobieren. Gibt es das Rezept als PDF, wo ich mich als Rentner rantasten kann. Deswegen würde ich das gerne auf Papier sehen und dann Schritt für Schritt vorgehen
    Für einen kleinen Hinweis wäre ich Ihnen sehr sehr.
    Viele Grüße
    Günther Bauer

  2. Michael Fechner

    Hallo,
    ich habe das Rezept ausprobiert. Habe den Teig abends gemacht, über Nacht stehen lassen und morgens die Brötchen geformt. Hat auch alles geklappt, bis sie morgens während der halben Stunde nicht mehr gegangen sind (nachts hat es geklappt). Nach dem Backen waren sie nicht größer, als meine “Kugeln” nach dem Schleifen.
    Was habe ich falsch gemacht?
    Viele Grüße
    Michael

    1. Hallo Michael, das kann ich leider aus der Ferne nicht beurteilen. Oftmals ist die Hefe zu warm geworden oder der Teig war überreif. Hattest du die Teiglinge über Nacht im Kühlschrank oder bei Raumtemperatur stehen lassen?

  3. Vielen Dank für das Rezept.
    Meine sind leider nicht so hübsch geworden, daher sehen sie aus wie Dienstagsbrötchen aber ich bleibe dran!

  4. Mehrmals genauestens nach Vorgabe versucht, aber die Rohlinge/Brötchen gehen beim backen kaum und der Teig bleibt fast roh. Die Aussenkruste ist schön, aber leider nicht mehr. Was läuft falsch?

  5. Leider nichts zu machen: Sie gehen einfach nicht auf. Genau nach Rezept geararbeitet. Morgens ein wunderschön gegagner Teig. Sobald der Teig aus der Schüssel ist, geht er kaum noch. Die Brötchen bekommen beim backen eine sehr schöne Farbe, bleiben aber klein und innen nicht gar. Habe es mehrfach probiert, geht aber nie. Was läuft schief?

  6. Hallo von Australien !
    Bitte, hier es ist nicht so einfach frisches Hefe zu kaufen. Kann ich anstatt die Broetchen mit ‘Trocken’ Hefe backen, und wieviel ? Ich freue mich sehr viel dieses Broetchen zu backen. Danke sehr.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top