Eiswürfel gehören im Sommer einfach dazu. Bei der Gartenparty, beim Grillen oder am Pool, im kleinen Kreis oder in einer großen Gruppe, eisgekühlte Drinks dürfen nicht fehlen. Herstellen lassen sie sich ganz einfach mit einer Eiswürfelmaschine. In diesem Test haben wir uns daher die Eiswürfelmaschine von Kesser einmal genau angeschaut.

Die Eckdaten

Die Eiswürfelmaschine von Kesser hat ein Fassungsvermögen von 2,2 Litern. Innerhalb von 24 Stunden kann sie dem Hersteller zufolge 12 Kilogramm Eiswürfel herstellen. Die Eiswürfel können in zwei Größen hergestellt werden, je nach Größe soll es 7 bis 13 Minuten dauern, bis ein Eiswürfel fertig ist. Die Eiswürfelmaschine ist in den Farben Schwarz, Rot und Silber erhältlich und sie besteht aus ABS-Kunststoff und Edelstahl. Sie hat eine Standfläche von 25 x 35 Zentimetern (Breite x Tiefe) und ist 31 Zentimeter hoch. Das Nettogewicht beträgt 11 Kilogramm.

Der erste Eindruck

Wir haben uns für unseren Test für die Kesser-Eiswürfelmaschine in der Farbe Silber entschieden. Die Maschine hat ein Gehäuse aus Edelstahl und der Deckel ist mit einem großen Sichtfenster ausgestattet. Das Bedienpanel befindet sich direkt unter dem Deckel an der Vorderseite. Zum Lieferumfang gehört eine Eiswürfelschaufel. Die Eiswürfelmaschine von Kesser macht einen stabilen und wertigen Eindruck und steht fest auf der Arbeitsplatte.

Der Praxistest

Für unseren Praxistest haben wir einen Liter Wasser in den Tank des Eiswürfelbereiters gefüllt. Wir haben die kleinen Eiswürfel gewählt und die Maschine eingeschaltet. Das Wasser gelangt vom Tank in den hinteren Bereich, wo neun gekühlte Zapfen in das Wasser eintauchen. An den Zapfen gefriert das Wasser zu Eis.

Die Bedienung der Kesser-Eiswürfelmaschine ist sehr einfach. Es stehen zwei Tasten zur Verfügung, über eine Taste lässt sich die Eiswürfelgröße wählen, die dann durch eine LED angezeigt wird, und die andere Taste ist zum Ein- und Ausschalten der Maschine. Zwei weitere Status-LEDs informieren über einen vollen Eisbehälter oder einen leeren Wassertank. Die Maschine schaltet sich automatisch ab, wenn der Wassertank leer ist oder der Eiswürfelbehälter voll ist. Bei so einem übersichtlichen Bedienpanel kann bei der Nutzung nichts schiefgehen und es ist nicht erforderlich, lange in der mitgelieferten Bedienungsanleitung herumzulesen.

Kesser zufolge hat die Eiswürfelmaschine eine Selbstreinigungsfunktion, die das Wasser beim Durchfluss durch die Maschine reinigen und hartes Wasser weicher machen soll. Diese Funktion konnten wir in unserem kurzen Praxistest jedoch nicht eingehend testen. Einen Knopf oder ähnliches zum Einschalten einer Reinigungsfunktion gibt es nicht.

Die Produktionsdauer

Ungefähr 9,5 Minuten mussten wir warten, bis die ersten Eiswürfel von den Zapfen abfielen. Damit ist die Eiswürfelmaschine geringfügig langsamer als vom Hersteller angegeben. Die fertigen Eiswürfel, die aufgrund der Produktionsweise an den Kühlzapfen hohl sind, fallen ab und werden in den Eiswürfelbehälter geschoben. Der Behälter ist mit Löchern ausgestattet und befindet sich direkt über dem Wassertank. Da der Eiswürfelbereiter keine aktive Kühlung hat, schmelzen die Eiswürfel mit der Zeit, wenn sie nicht herausgenommen werden, und das Wasser fließt zurück in den Tank.

Nach etwa einer halben Stunde ist das Wasser im Tank bis auf einen kleinen Rest aufgebraucht und unser Nachwiegen ergibt, dass die Maschine 230 Gramm Eiswürfel produziert hat. Das ergibt hochgerechnet etwa ein halbes Kilo pro Stunde und deckt sich somit mit den Angaben des Herstellers, nach denen die Maschine 12 Kilogramm Eiswürfel in 24 Stunden herstellen kann.

Unser Fazit

Unser Fazit für die Kesser-Eiswürfelmaschine fällt positiv aus. Es dauert keine 10 Minuten, bis die ersten Eiswürfel fertig sind, sodass auch Überraschungsgäste in recht kurzer Zeit mit einem eisgekühlten Drink versorgt werden können. Mit ein wenig Vorbereitungszeit und im Dauerbetrieb lassen sich auch größere Mengen Eiswürfel problemlos herstellen, ohne dass Eiswürfeltrays Platz im Tiefkühlschrank wegnehmen. Die Bedienung des Eiswürfelbereiters ist denkbar einfach und unkompliziert und erfordert keinerlei Vorkenntnisse.

Letzte Aktualisierung am 7.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top