Wir haben uns drei verschiedene Bienenwachstücher genauer angeguckt. Zum einen ging es uns um den Vergleich zwischen den Bienenwachsprodukten mit Frischhaltefolie und zum anderen wollten wir die drei Produkte untereinander vergleichen. Zum einen unterscheiden sich die Produkte im Preis und zum anderen in der Haptik.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In diesem Video haben wir drei Bienenwachstücher im direkten Vergleich und Praxistest:

Produkt 1: https://amzn.to/2E20hwQ Annwise Bienenwachstuch, 9-Set, Wiederverwendbare und umweltfreundliche, 100% abbaubare Bienenwachstücher für Lebensmittel aus Jojobaöl und Baumwollstoff

Produkt 2: https://amzn.to/2EgzNrL Qitchen Wiederverwendbare Bienenwachstücher für Lebensmittel [XL 5er Set] – inkl. Reparaturwachs, Deutscher Anleitung und praktische Verschlussschnüre

Produkt3: https://amzn.to/348Aeij NATURFREUND Bienenwachstücher 4er Set – LFGB zertifiziert – Für Lebensmittel – Inkl. Gratis Saatmischung zur Bienenrettung – 100 Prozent Natürliche Alternative zu Frischhaltefolie – ZeroWaste

Nur was sind eigentlich Bienenwachstücher? 

Bienenwachstücher sind eine nachhaltige und wiederverwendbare Alternative zu Frischhalte- und Aluminiumfolie. Normalerweise bestehen diese aus einem Baumwolltuch das mit Baumharz, Jojobaöl und Bienenwachs benetzt wurde. Die Tücher, sollen laut Herstellerangaben, eine antibakterielle Wirkung besitzen und so die Haltbarkeit der Lebensmittel verlängern.

Ich verwende die Bienenwachstücher seid ca. 6 Monaten selbst. Mich konnte, diese nachhaltige Variante Lebensmittel zu verpacken, überzeugen. Laut den Herstellerangaben, soll man die Tücher ca. 150-300 Mal verwenden können. Das hat bei mir nicht so gut funktioniert. Nach ca. 50 Verwendungen musste ich das erste Bienenwachstuch bereits austauschen, da ich es nicht mehr reinigen konnte und auch die Wachsschicht schon sehr weit abgetragen war, so dass das Tuch nicht mehr gut um den Lebensmittel fixiert blieb. Aber auch mit dieser Häufigkeit bei der Haltbarkeit bin ich äußerst zufrieden, denn alles ist besser als ein Wegwerfprodukt

Teilweise liegt bei den Bienenwachstücher auch Reperaturwachs bei. So kann man die Haltbarkeit verlängern. Das Bienenwachspapier kann problemlos zugeschnitten werden. 

Das erste Tuch das wir gesehen haben, war recht weich und man musste es vorher nicht in der Hand aufwärmen und kneten. Die beiden letzten Produkte waren deutlich härter und man musste diese erst ein wenig kneten. Das geht aber sehr leicht. Der Vorteil ist, dass sich diese Tücher später besser fixieren lassen. 

Angebot
NATURFREUND Bienenwachstücher 4er Set – LFGB zertifiziert - Für Lebensmittel - Inkl. Gratis Saatmischung zur Bienenrettung - 100 Prozent Natürliche Alternative zu Frischhaltefolie - ZeroWaste
  • NACHHALTIGE, NATÜRLICHE ALTERNATIVE zu Frischhaltefolie und Alufolie. Unsere Bees Wraps eignen sich fürs natürliche Verpacken von...
  • WASCHBAR, WIEDERVERWENDBAR & LANGLEBIG. Die Wachstücher für Lebensmittel können bis zu 150x verwendet werden und einfach mit kaltem...
Angebot
Qitchen Wiederverwendbare Bienenwachstücher für Lebensmittel [XL 5er Set] - inkl. Reparaturwachs, Deutscher Anleitung und praktische Verschlussschnüre - Plastikfreie Wachspapiere aus Bienenwachs
  • ZERO WASTE LIFESTYLE - Die wiederverwendbaren Wachstücher für Lebensmittel werden aus nachhaltigem Bienenwachs handgefertigt und...
  • VIELSEITIG EINSETZBAR - Das XXL Bees Wax Wrap Set beinhaltet 5 Wachstuecher in 4 Größen für unterschiedliche Einsatzzwecke. Es ist...
Annwise Bienenwachstuch, 9-Set, Wiederverwendbare,100% abbaubare Bienenwachstücher für Lebensmittel aus Bienenwachs und Baumwollstoff. Die nachhaltige Alternative zu Plastiktüten.
  • 🌺ZERO WASTE - die organische und plastikfreie Beeswax Wraps bestehen aus 100% biologischer Baumwolle, Bio-Jojobaöl, Bio-Bienenwachs...
  • 🌿WIEDERVERWENDBARES und WASCHBARES Wachspapierfür Ihr Haushalt- Unsere Bienenwachswickel helfen Ihnen das Plastik, Tupperware,...

Die Alternative zu Frischhalte- und Alufolie

Nachhaltige Produkte liegen im Trend. Neuerdings sprechen immer mehr umweltbewusste Menschen von Bienenwachspapier oder Bienenwachstüchern. Doch worum handelt es sich dabei eigentlich? Sind sie wirklich nachhaltig? Wie lassen sich die Tücher verwenden? Dieser Ratgeber klärt Sie auf.

Sieben Vorteile von Bienenwachstüchern

Bienenwachstücher bestehen aus wenigen Rohstoffen. Zwei davon sind unerlässlich: ein Baumwolltuch und Bienenwachs. Je nach Wunsch kommen Jojobaöl oder Kiefernharz hinzu. Und was bietet so ein Tuch für Vorteile?

1. Vorteil: Weniger Abfall

Anders als Einwegprodukte können Sie ein Wachstuch wiederverwenden. Je nach Qualität lässt es sich bei regelmäßiger Nutzung mehrere Jahre nutzen. Die Zero-Waste-Bewegung weiß das besonders zu schätzen.

2. Vorteil: Hohe Umweltverträglichkeit

Frischhalte- und Alufolie sind ein echtes Problem für die Umwelt. Entsorgungsbetriebe recyceln Frischhaltefolie zum Beispiel nur in geringem Umfang. Nach dem Gebrauch folgt meist das stumpfe Verbrennen in der Müllverbrennungsanlage. Bei der Herstellung von Alufolie kommen diverse Chemikalien zum Einsatz, außerdem wenden die Hersteller große Energiemengen auf. Auch Bienenwachspapier erfordert Energie bei der Herstellung und bei der Reinigung, doch unter dem Strich ist es deutlich umweltverträglicher.

3. Vorteil: Platzsparend

Wachstuch spart Platz: Bei der Lagerung in der Schublade übertrumpft es die Berge von Tupperware (Tipp: kühl, dunkel und trocken lagern). Im Gebrauch können Sie alles eng einwickeln.

4. Vorteil: Geld sparen

Im Vergleich zu einer Rolle Frischhaltefolie (1 bis 2 Euro) sind Bienenwachstücher mit rund 5 bis 7 Euro pro Stück deutlich teurer. Der höhere Kaufpreis rechnet sich jedoch durch die Wiederverwendbarkeit. Wer täglich sein Butterbrot in Folie einwickelt, kann bei einem Umstieg auf das gewachste Tuch sogar sparen.

5. Vorteil: Leicht antibakterielle Wirkung

Bienenwachs ist von Natur aus mit leichten antibakteriellen Eigenschaften ausgestattet. Die eingepackten Lebensmittel sind dadurch länger haltbar. Wärmen Sie das Tuch mit Ihrer Körperwärme beim Einwickeln etwas an. Das macht es flexibel und haftfähig. Durch enges Einwickeln und das selbsthaftende Verhalten haben es Schimmelsporen schwer. Trotzdem ist Bienenwachstuch atmungsaktiv.

6. Vorteil: Leichte Reinigung

Um das Tuch zu reinigen, reicht es, es unter kaltem bis lauwarmem Wasser abzuspülen. Sie können auch milde Spülmittel verwenden. Falls das Tuch mit Keimen in Kontakt gekommen ist, sollten Sie es bei 100 Grad auf Backpapier backen.

7. Vorteil: Wohlriechend und gutaussehend

Bienenwachstücher riechen nach Bienenwachs. Viele Menschen mögen den Geruch. Zwar kann ein Bienenwachstuch den Geruch von Lebensmitteln annehmen, dieser verfliegt jedoch. Auch die eingewickelten Lebensmittel nehmen den Geruch des Tuchs nicht an. Hinzu kommt, dass die Tücher durch vielfältige Motive ein echter Hingucker sind.

Schwächen von Bienenwachstüchern

Doch damit Sie diese Vorteile auch nutzen können, müssen Sie umsichtig mit dem Produkt umgehen. Leider ist der Einfluss von Hitze auf Bienenwachstücher nicht immer gut. Das Wachs verflüssigt sich mit steigenden Temperaturen. Spülen Sie das Tuch unter heißem Wasser ab, fließt das Wachs einfach den Abfluss runter. Sie können Bienenwachspapier auch nicht verwenden, um heiße Speisen einzuwickeln oder abzudecken, denn das Wachs löst sich und geht auf die Lebensmittel über. Zwar ist das Wachs ungiftig, aber es soll die Lebensmittel ja nicht verfälschen.

Wie viel Wärme verträgt ein solches Tuch?

Handwärme ist noch erlaubt, darüber wird es bereits schwierig. Bienenwachspapier sollten Sie nicht in die Spülmaschine, die Mikrowelle oder in ein heißes Wasserbad geben und nicht auf die Heizung oder in die Sonne legen. Dennoch kann Hitze in manchen Fällen nützlich sein. Auf Backfolie ausgelegt backt es der Backofen in 15 Minuten bei 100 Grad wie neu. Knicke, Falten und Keime entfernen Sie zuverlässig. Übrigens kommen Wachstücher gut mit Kälte zurecht. Es ist sogar möglich, darin Lebensmittel einzufrieren.

Nicht für Fleisch, Fisch oder saure Lebensmittel geeignet

Fleisch, Fisch und Wurst können stark mit Keimen belastet sein. Ein heißes Abwaschen oder Auskochen des Bienenwachstuchs zum Abtöten der Erreger ist nicht möglich. Saure Lebensmittel wie Zitronen greifen das Wachs an, wodurch sich die Lebensdauer verkürzt.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Zahlreiche Händler verkaufen Bienenwachstücher. Achten Sie auf hochwertige, nachhaltige Materialien. Das Baumwolltuch erfüllt möglichst den “Standard 100 by Oeko-Tex”. Bei den verwendeten Wachsen, Ölen und Harzen sollte es sich um Bio-Qualität und nachhaltige Produkte handeln. Kaufen Sie keine Produkte, die energieaufwendig importiert werden. Es gibt auch deutsche Hersteller.

Tuch mit Bienenwachs selbst machen

Stellen Sie Bienenwachspapier selbst her, können Sie sich die Motive selbst aussuchen. Außerdem stellen Sie sicher, dass das verwendete Wachs wirklich in Bio-Qualität, ökologisch und nachhaltig ist. Das Baumwolltuch (möglichst schadstofffrei) wird zunächst in Wunschgröße und -format geschnitten, gleichmäßig mit Wachsflocken bestreut (nur wenig Wachs verwenden!) und anschließend per Hitzezufuhr mit flüssigem Wachs im Backofen bei 100 Grad beschichtet.

Das Bienenwachstuch entsorgen

Ein gewachstes Tuch lässt sich nicht mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum versehen. Es ist daher nötig, das Produkt regelmäßig zu kontrollieren und gegebenenfalls auszutauschen. Wenn Sie folgende Veränderungen an Ihren Modellen feststellen, sollten Sie es entsorgen:

  • es schimmelt oder ein darin eingewickeltes Lebensmittel ist stark verschimmelt
  • Flecken oder Ablagerungen lassen sich nicht durch einfaches, lauwarmes Abspülen entfernen
  • es riecht streng und unangenehm
  • es hat durch falsche Anwendung einen Teil des Wachses verloren

Bienenwachspapier können Sie einfach auf den Kompost geben oder Verbrennen. Wenn beides für Sie nicht möglich ist, entsorgen Sie es im Restmüll.

♻ Woher bekomme ich Bienenwachstücher?

Man kann die Tücher online kaufen oder alternativ im Drogeriemarkt, Reformhaus und Unverpacktläden.

♻ Wie macht man Bienenwachstücher?

In der Regel wird ein Baumwolltuch mit Bienenwachs und Jojobaöl behandelt (gebügelt). Hier gibts ein gutes Video: https://www.youtube.com/watch?v=_Tu-Bt0cpaI

Letzte Aktualisierung am 6.06.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

3 Kommentare zu „Bienenwachstücher Test“

  1. Ich bin leider sehr empfindlich, was Gerüche angeht. Nach dem einwickeln meines Käses mit einem Wachstuch roch und schmeckte der Käse so ekelig, dass ich ihn nur noch wegwerfen konnte. Ich werde meine Lebensmittel weiterhin in Gläsern aufbewahren.

    1. Hallo Jörg,

      das sind natürlich nicht so schöne Erfahrungen. Das konnte ich bei mir so noch nicht feststellen und frage ich ein wenig wo der Geruch herkommt, denn das Tuch selbst ist ja geruchsneutral. Würde mich mal Interessieren ob das anderen Leuten hier auch schon passiert ist.

  2. Finde es ein wenig ernüchternd, dass ich Apfelsinen und Zitronen nicht ins Wachstuch einwickeln darf. Gerade für das Abdecken der Schnittstelle wollte ich mir Wachstücher anschaffen. Auch für den Einkauf beim Metzger hatte ich mir durch das Wachstuch eine Erleichterung erhofft – statt vier Dosen vier Tücher mitnehmen. Und im Sommer bei Raumtemperaturen von über 30 Grad scheint das Mitnehmen eines eingewickelten Pausenbrots problematisch zu sein?
    Werde mit dem Kauf vielleicht doch noch warten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top